Cake Pops: 2. Versuch

Mit dem richtigen Rezept klappt es dann doch!

Tiramisu-Cake-Pops (ca. 25 Stück):

 

Rührkuchen:

100 g      Butter

   30g      Zucker

       2      Eier

   1 Pr.     Salz

1/2 Pck   Vanillezucker

200 g      Mehl

   2 TL     Backpulver

  (4 EL     Milch)

 

Butter und Zucker schaumig rühren. Eier, Salz und Vanillezucker unterrühren. Mehl und Backpulver vermischen und unter die Teigmasse rühren. Nach Bedarf bis zu 4 EL Milch unterrühren. Der Teig sollte schwer vom Löffel fallen. Den Teig in eine gefettete Kuchenform füllen und im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad 30-35 Minuten backen. 

 

Frosting:

 30 g      Butter, zimmerwarm

 70 g      Mascarpone

 85 g      Puderzucker

 1 TL      Vanillezucker

 2 EL      starken Espresso

 

Butter und Mascarpone schaumig schlagen. Puderzucker und Vanillezucker und Espresso unterrühren. 

 

Schokoladenglasur weiß

Kakaopulver

 

Den abgekühlten Rührkuchen zerbröseln (dabei harte Ränder nicht verwenden), Frosting untermischen. Nur so viel Frosting verwenden, bis die Masse klebrig ist. Den Teig zu Kugeln formen. Die Kugeln im Kühlschrank gut durchkühlen lassen. Die Schokoladenglasur im Wasserbad schmelzen. Die Lolli-Stiele ca. 2 cm in die Glasur tauchen und in die Kuchenkugel stecken. Kurz abwarten und dann die Kugel etwa zur Hälfte in die Glasur tauchen. Die Cake-Pops waagrecht halten und leicht drehen, um zu verhindern, dass die Glasur weiter nach unten läuft. Die Cake-Pops mit Kakao bestäuben. 

 

Schokoladen-Cake-Pops (ca. 25 Stück):

 

Schoko-Rührkuchen:

 100 g       Butter

   40 g       Zucker

        2       Eier

    1 Pr       Salz

1/2 Pck      Vanillezucker

 180 g        Mehl

    20g        Kakao

    2 TL       Backpulver

   (4 EL       Milch)

 

Butter und Zucker schaumig rühren. Eier, Salz und Vanillezucker unterrühren. Mehl, Kakao und Backpulver unter den Teig rühren. Nach Bedarf bis zu 4 EL Milch unterrühren. Der Teig sollte schwer vom Löffel fallen. Den Teig in eine gefettete Kuchenform füllen und im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad 30-35 Minuten backen.  

 

Frosting:

   30 g        Butter, zimmerwarm

   35 g        Frischkäse

   35 g        Nutella

   85 g        Puderzucker

   1 TL        Vanillezucker

 

Butter, Frischkäse und Nutella schaumig schlagen. Puderzucker und Vanillezucker unterrühren. 

 

Schokoladenglasur weiß

Schokoladenglasur zartbitter

 

Den abgekühlten Schoko-Rührkuchen zerbröseln (dabei harte Ränder nicht verwenden), Frosting untermischen. Nur so viel Frosting verwenden, bis die Masse klebrig ist. Den Teig zu Kugeln formen. Die Kugeln im Kühlschrank gut durchkühlen lassen. Die weiße Schokoladenglasur im Wasserbad schmelzen. Die Lolli-Stiele ca. 2 cm in die Glasur tauchen und in die Kuchenkugel stecken, kurz abwarten . Die dunkle Glasur ebenfalls schmelzen. Die Kugeln in die weiße Glasur tauchen. Auf die noch feuchte weiße Glasur mit einem Löffel die dunkle Glasur tropfen und die Kugeln langsam über einem sepaeraten Gefäß drehen, damit die überflüssige Glasur abtropfen kann und die Marmorierung entsteht. 

 

 

Push-Up-Cake-Pops Schwarzwälder-Kirsch (ca. 25 Stück):

 

Für die Push-up-Cake-Pops Schwazwälder-Kirsch das übliche Tortenrezept verwenden, den Biskuitböden mit den Push-up-Cake-Pops-Behältern in Kreise ausstechen und mit Kirschwasser tränken. Zuerst einen Boden in den Behälter füllen, den angedickten Kirschsaft und die Kirschen einfüllen mit Sahne bedecken, einen weiteren Boden darüber legen und zum Abschluss mit Sahne und Schokoraspeln dekorieren. 

 

Mmmmh lecker!

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Sehen nicht nur genial aus... (Mittwoch, 03 Oktober 2012 18:55)

    ...und sind auch noch echt lecker! Mein Favorit ist auch schoko